Mittwoch, Mai 05, 2010

Kultur Monographie Eckernfoerde: Josef Burgund

Josef Burgund 
geb. 1949 in Schönebeck / Elbe
       1968 Ausbildungsabschluss zum Immobilienkaufmann
       1977 Meisterbrief in der Radio- und Fernsehtechnik
seit  1993 Steinbildhauerei
Mitglied des Kunst & Kultur-Vereins Eckernförde e.V.  seit `96
       2002 Mitgestaltung der neuen Borbyer Uferpromenade durch Granitskulpturen mit maritimen Motiven
       2007 Mitgestaltung der neuen Hafenpflasterung in Eckernförde durch Granitreliefs

Ausstellungen u. Ausstellungsbeteiligungen:
Eckernförde, Kiel, Bonn-Bölingen, Berlin, Saeby / DK

Gestaltungsbereiche:  Steinskulpturen, Objekte, Bronzeguss

Bevorzugte Materialien: Granitfindlinge, Marmor, Sandstein, Glas, Metall und Holz









Formgebung:  
Meist schwungvoll fließend, teils mit klar abgegrenzten elementaren Formstrukturen, teils mit weich fließenden Übergängen. Kontrastierende Abschnitte, wie rund zu kantig oder glatt zu rau sind dabei wiederkehrende Gestaltungsmerkmale.
Die Charakteristik der Findlinge bleibt weitgehend erhalten, indem nur Teilbereiche bearbeitet sind. Kombinationen unterschiedlicher Materialien beleben einige Objekte. Skulpturen haben den Vorteil, dreidimensional zu sein und wecken nicht nur Interesse fürs Auge, sondern fordern durch Material, Form und Struktur zum Anfassen, zum Begreifen auf.

(C) und verantwortlich:
Josef Burgund
Rich.- Vosgerau- Str. 32
24340 Eckernförde
Tel.: 04351 / 86328
NJBurgund@aol. com












Keine Kommentare:

Kommentar posten