Montag, April 19, 2010

Veranstaltungsempfehlungen Mai/Juni 2010 Rathaus


Am Freitag, 28.05., 20:00 Uhr, gastiert eine FKK – Gruppe (keine Angst, es handelt sich nicht um eine Strip-Tease Veranstaltung), das Frauen Kabarett Kronshagen mit dem Programm Frauen, Krisen Katastrophen im Ratssaal. Das Ensemble genießt mittlerweile einen außerordentlich guten Ruf – weit über Kronshagen hinaus. (Siehe Info 1 im Anhang)

Am Freitag 04.06., 20:00 Uhr, gestalten Jochem Wolff und Armin Diederichs zusammen mit dem Pianisten Hans- Peter Nauk einen Abend unter dem Titel „Musik und Essay“, der Robert Schumann zum 200. Geburtstag gewidmet ist. Die beiden Rezitatoren werden einigen von Ihnen noch vom Vorjahr mit dem Programm „Auf den Spuren der Wiener Klassik….bis London. Stadt- und Kultur-Geschichten aus Anlass des 200. Todestages von Joseph Haydn“ in angenehmster Erinnerung sein. (Siehe Info 2 im Anhang).
Karten für beide Veranstaltungen zum Preis von je € 9,-/6,- können sie über 04351/710172 (Mo- Do zwischen 14:00 und 16:00 Uhr, Fr 09:00 und 12:00 Uhr) bestellen.
Wir freuen uns auf Ihre/n Besuch/e
Im Auftrag

Sven Wlassack


FrauenKabarett Kronshagen: frech, kritisch – Kult!
Seit mehr als dreizehn Jahren amüsiert das Frauen­kaba­rett Kronshagen sein Publikum in Kiel und Umge­bung. Jetzt kommt die Gruppe aus sieben Frauen und einem Mann am Klavier zum ersten Mal in Eckernförde und prä­sentiert am 28. Mai um 20:00 ihr neuntes Programm im Ratsaal. Passend zur globalen Situation bringen die Kabarettistinnen „Frauen Krisen Katastrophen“ auf die Bühne. Den Mächtigen der Welt rücken sie respektlos zu Leibe und entlarven deren sinnentleertes Tun. Ob sie als Fernsehköchinnen ein politisches Süppchen kochen oder aus der Zukunft einen bitteren Rückblick auf das 21. Jahrhundert werfen, sie treffen stets die Absurditäten der Realität. Auch die scheinbar kleinen Krisen des Lebens meistern sie mit Selbstironie: Die Oma, die mit den Bonuspunkte­programmen der Krankenkassen einen florierenden Familienbetrieb aufziehen will, verzweifelte Frauen, die aus ihren Warmduschern wieder richtige Kerls machen wollen, sie alle sind skurril, liebevoll und mit viel Selbstironie gezeichnet. Songs mit spitzfindigen Texten runden das Programm ab. Karten können im Rathaus unter 04351/710172 (Mo – Do 14:00 – 16:00 Uhr und Fr 09:00 – 12:00 Uhr) bestellt werden. Kosten: € 10,-.


Wanderung durch eine Seelenlandschaft
Robert Schumann zum 200sten

Wer war Robert Schumann? Keine Frage, wahrscheinlich der bedeutendste deutsche Romantiker in der Tonkunst. Neu zu entdecken sind die verschiedenen Seiten seiner Künstlerpersönlichkeit, die uns noch im 21. Jahrhundert allemal beschäftigen. Er ist der Komponist, der die „fortschrittliche Musik einer poetischen Zeit“ schuf. In ihrem frühen Verlauf war er sich zunächst allerdings gar nicht sicher, ob er den Weg des Musikers oder des Literaten einschlagen sollte.
Um so mehr lässt sich schließlich seine künstlerische Doppelnatur erklären: der Komponist hatte sich eben auch zum Poeten und zum Musikschriftsteller von allererstem Rang entwickelt. Dabei entstanden literarische und musikalische Geschöpfe der Phantasie – wie zum Beispiel die sogenannten Davidsbündler – mit geradezu tiefenpsychologischem Profil. Dies ist nur ein Beispiel dafür, dass Schumanns Wirken und seine Inhalte von erstaunlicher Modernität sind.
Ein spannendes Schumann-Bild aus Texten, Rezitationen, Poesie und Dialogen zeichnen die beiden Autoren Armin Diedrichsen und Jochem Wolff, die bereits im Haydn-Jahr 2009 einen überaus publikumswirksamen Themenabend boten. Damit verknüpft sind – überwiegend live - musikalische Kostbarkeiten und Raritäten, die durch den Lübecker Pianisten und Schumann-Interpreten Hans-Peter Nauk zur Geltung kommen.
Ort: Ratssaal des Rathauses Eckernförde, Rathausmarkt 4-6
Zeit: Freitag, 4. Juni, 20:00 Uhr; Eintritt: € 10,-/6,-




Keine Kommentare:

Kommentar posten