Montag, September 06, 2010

„Paul Millns“, Piano-Blues, Eckernförde

Donnerstag, 04.11., 20:00 Uhr Ratssaal des Rathauses Eckernförde

Paul Millns“, Piano-Blues
 
Eintritt € 15,-/ 10,- , Vvk: Ticketcenter der Eck. Zeitung, Kieler Str.55
Paul Millns begann seine Karriere gegen Ende der 1960er Jahre, als er mit Musikern wie Alexis Korner, Eric Burdon, Louisiana Red, Bert Jansch, Dr Hook’s Denis Le Courier, Peter Thorup von CCS, John Mayall, David Crosby, Murray Head, Ralph McTell und John Martyn auftrat und zusammenarbeitete. In Deutschland wurde er u.a. durch seinen Auftritt im Rockpalast im Jahr 1980 bekannt[1]. Im Songwriting wurde Millns durch Bob Dylan, Joni Mitchell und Tim Hardin beeinflusst, musikalisch gibt er auch Ray Charles als großen Einfluss an. Millns veröffentlichte bislang elf CDs mit eigenen Liedern. Auch schrieb er die Musik zu verschiedenen Filmen.[2].

Diskografische Hinweise




  • Secret Operations; Slow Motian Records, o.J.
  • Against The Tide; Valve Records, 2001
  • Footsteps; Acoustic M, 2001
  • Stories I Could Tell; Valve Records, 2003
  • Undercover; Acoustic M, 2006
  • When Love Comes Calling; 2008
  • Calling All Clowns; 2010


Keine Kommentare:

Kommentar posten